<


Aktuelles / Informationen

 

 

 

Wasserversorgung:

Obere Schussentalgruppe

OSG


Notdienst-Bereitschaftsnummer: 0171 / 4 20 93 86

 

 

 

 

Besucher

Besucher gesamt445086


 

     
  Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Bergatreute!  
 

 

 
 

Hinweise und Informationen zur Bundestagswahl am

Sonntag, den 24. September 2017

 

 

Auf die ausführlichen amtlichen Bekanntmachungen in den Amtsblattausgaben der Gemeinde Bergatreute vom 11.08.2017, (Bekanntmachung über Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis) und 15.09.2017 (Wahlbekanntmachung) wird hingewiesen.

 

Wichtige Informationen zum Wahltag:

 

Wahlzeit

Wahllokal

Wählergruppe

Auszählung

8.00-

18.00 Uhr

001, Kleiner Saal

Gemeindehalle, Schmidstraße 5

Wahlberechtigte aus den Teilorten

Nach Beendigung der Wahlhandlung im Wahllokal

 

8.00-

18.00 Uhr

002, Bürgersaal

Gemeindehalle, Schmidstraße 5

Wahlberechtigte aus dem Kernort

Nach Beendigung der Wahlhandlung im Wahllokal

 

 

B 100, Gemeindekasse

Rathaus, Ravensburger Straße 20

Briefwahlbezirk

Zulassung der Wahlbriefe ab 17.00 Uhr. Beginn der Auszählung nach Schluss der allg. Wahlhandlung

 

In der Wahlbenachrichtigung, die allen Wählern bereits zugestellt wurde ist aufgeführt in welchem Wahllokal Sie wahlberechtigt sind.

 

Bitte bringen Sie zur Wahl die Wahlbenachrichtigung mit. Sollten Sie die Wahlbenachrichtigung verlegt oder nicht erhalten haben, bringen Sie bitte einen Ausweis oder Führerschein mit.

 

Sie erhalten am Eingang des Wahllokals einen Stimmzettel ausgehändigt. Bitte falten Sie diesen nach der Stimmabgabe so, dass ihre Stimmen nicht sichtbar sind. Es werden keine Wahlumschläge mehr verwendet.

 

 
 

Erteilung von Briefwahlunterlagen

 

Wahlberechtigte, denen es am Wahltag nicht möglich ist, das Wahllokal zur Stimmabgabe aufzusuchen, können bis Freitag, 22. September 2017 zu den Öffnungszeiten und zusätzlich von 14.00 - 18.00 Uhr auf dem Rathaus, Zimmer 6 (EG) bei Frau Herbst, Briefwahl beantragen.

 

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis spätestens Samstag, 23. September 2017, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden. Für diese Fälle ist das Einwohnermeldeamt am Samstag von 10.00-12.00 Uhr besetzt.

 

Gerne beantwortet in diesen Zeiträumen Frau Herbst ebenso Anfragen zum Melde- und Passwesen.

 

Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraums nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, sowie bei Wahlberechtigten, die nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen sind (§ 27 Abs.4 Bundeswahlordnung), kann bis zum Wahltag, Sonntag, 24. September 2017, 15.00 Uhr, ein Wahlschein mit Briefwahlunterlagen beantragt werden. In diesem Fall wenden Sie sich bitte telefonisch an Frau Braun unter 07527/9216-15 (Rathaus Zimmer 15) oder fragen Sie während 08.00-13.00 Uhr im Wahllokal 001 nach ihr.