<


Aktuelles / Informationen

 

 

 

Wasserversorgung:

Obere Schussentalgruppe

OSG


Notdienst-Bereitschaftsnummer: 0171 / 4 20 93 86

 

 

 

 

Besucher

Besucher gesamt436615

Drucken E-Mail

Klimaschutz jetzt auch IN und FÜR

Bergatreute!

 

Die Erneuerung der Hallenbeleuchtung und Umrüstung auf LED-Technik „Gemeindehalle Bergatreute“

wurde unter dem Förderkennzeichen (FKZ) 03K00879 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Nationale Klimaschutzinitiative) und dem Projektträger Jülich (PTJ) gefördert.

 

Dieses Projekt soll im Mai 2015 mit den notwendigen Vorarbeiten (Bestandsaufnahme, Ausschreibung etc.) beginnen und wenn möglich sollen die Arbeiten während der Sommerferien durchgeführt werden, so dass die Gemeindehalle bis zum Schulbeginn wieder für den bestimmungsgemäßen Gebrauch verfügbar ist.

 

Hierzu wird die vorhandene Sporthallenbeleuchtung (25 Anbaustrahler à 250 W) durch neue, ballwurfsichere LED-Deckenleuchten (30 Stück) ersetzt. Die alte Festbeleuchtung (35 Downlights à 200 W) wird durch 70 neue LED Imperials C05 Downlights ersetzt. Die Beleuchtung erhält eine automatische Lichtregelung (Tageslichtregelung und Präsenzüberwachung) und manuelle Ansteuerung von Beleuchtungsanlagen.

 

Ziel dieses Projekts ist aktiv zum Klimaschutz beizutragen, in dem alte Leuchtmittel, durch neue effektivere Leuchtmittel ersetzt werden. Damit spart man nicht nur CO² ein, was der Umwelt und damit auch jedem einzelnen zu Gute kommt, sondern es spart auch bedeutend Stromkosten ein, was wiederum den Gemeindehaushalt entlastet.

Daten des Projekts:

Investitionsvolumen ca. 41.500 €

Förderquote 30% also ca. 12.450 €

Relevante Nutzfläche: 900m²

Gesamtstromverbrauch Altanlage: 37.945 kWh/a

Jährliche Stromeinsparung von 26.774 kWh/a

CO2-Einsparungen über die gesamte Lebensdauer: 316 Tonnen

Durchschnittliche jährliche Energieeinsparung von 71%

Fördermitteleffizienz: 39,13€/Tonne

 

 

Die Arbeiten an der Hallenbeleuchtung konnten planmäßig durchgeführt werden, so dass die Gemeindehalle pünktlich zum Schulbeginn am 14.09.2015 wieder ihrem bestimmungsgemäßen Betrieb übergeben werden konnte.

 

Herzlich bedanken möchte sich die Gemeinde Bergatreute beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Nationale Klimaschutzinitiative) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

www.klimaschutz.de

 

Für die kompetente und umfassende Betreuung dieses Projektes möchte sich die Gemeinde Bergatreute herzlich  bei dem Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH, Wilhelm-Johnen-Straße, 52428 Jülich bedanken.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen